Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
12.05.2022

Altstadtfest am 10./11. September

Hückeswagen feiert wieder – Anmeldungen erwünscht

In den letzten zwei Jahren musste das Hückeswagener Altstadtfest aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen. In diesem Jahr sind die Prognosen gut, so dass die Stadtverwaltung mit der Planung des Festes für das Wochenende des 10./11. Septembers 2022 begonnen hat.

Bürgermeister Dietmar Persian: „Das Altstadtfest ist traditionell der wichtigste Termin im Hückeswagener Veranstaltungskalender. Dass wir das Fest zwei Jahre hintereinander ausfallen lassen mussten, war natürlich ein schwerer Schlag. Auch derzeit ist die Pandemie zwar noch nicht vorbei, aber wir sind sehr zuversichtlich, dass wir das Fest in diesem Jahr wieder in gewohnter Form stattfinden lassen können.“

Unverzichtbar für das Altstadtfest sind natürlich in erster Linie die zahlreichen und vielfältigen Stände auf dem Festgelände. Dabei sind es sowohl die privaten Trödler wie die vielen traditionellen Vereinsstände, die den besonderen Charme dieses Festes ausmachen. Monika Zöller von der Stadt organisiert das Fest und unterstreicht besonders die Bedeutung der Vereine: „In einem ersten Schritt haben wir die Hückeswagener Vereine angeschrieben, die traditionell einen Stand auf dem Fest haben, um abzufragen, ob sie auch in diesem Jahr wieder beim Altstadtfest mitmachen möchten. Aber natürlich sind auch neue Bewerbungen von Vereinen stets erwünscht“.

Auch die privaten Trödler können sich ab sofort für das Altstadtfest bewerben. Dies geht ganz einfach online über die Seite www.hueckeswagen.de/altstadtfest. Wenn man dort auf „Online-Bewerbung“ klickt, wird man Schritt für Schritt durch den Anmeldeprozess geführt. Am Ende wird sogar die voraussichtliche Gebühr für den Stand errechnet und angezeigt. Die gute Nachricht dabei: Trotz allgemein steigender Preise sind die Gebühren für sämtliche Stände genauso hoch wie 2019.

Und wer es lieber auf die althergebrachte Weise mag, findet auf der Seite auch weiterhin eine pdf-Datei, die man ausdrucken und per Hand ausfüllen kann.


Anmeldungen bis zum 31. Juli 2022

Ganz wichtig: Damit die Planungen und Vorbereitungen für das Altstadtfest rechtzeitig abgeschlossen werden können, gilt für Papier- wie auch für Online-Bewerbungen der Abgabeschluss am 31. Juli 2022. Um eine ausreichende Vorlaufzeit für die Planung zu haben, können Bewerbungen, die nach diesem Termin eingehen, leider nicht berücksichtigt werden.

Es wird auch in diesem Jahr wieder keinen Trödel auf dem Parkplatz in der Goethestraße geben, sondern nur direkt im Festbereich (Markstraße, Islandstraße, Waidmarktstraße und Bahnhofstraße).

Die privaten Trödelstände sollten in der Regel 3 m Breite nicht überschreiten, dabei gilt, je kleiner der Stand ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, eine Zusage zu erhalten. Denn es ist davon auszugehen, dass auch in diesem Jahr wieder mehr Anmeldungen eingehen, als Standplätze zur Verfügung stehen, weil der Platz in der historischen Altstadt begrenzt ist.

Um den traditionellen Charakter des Festes zu erhalten, werden die Stände bei zu vielen Anmeldungen nach Anmeldedatum, Größe und Angebot ausgewählt. Daneben werden lokale Aussteller bevorzugt. Die Bewerber erhalten Mitte August eine schriftliche Nachricht, ob und wo sie einen Standplatz erhalten.