Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:

Wuppertalsperre

Wuppertalsperre

Die Wuppertalsperre bietet Ihnen vielfältige Erholungsmöglichkeiten

Historie und Nutzung

Die Wupper-Talsperre ist eine Brauchwassertalsperre und liegt im Städtedreieck Remscheid, Radevormwald und Hückeswagen. Sie dient dem Hochwasserschutz und der Niedrigwasseraufhöhung der Wupper. In den Wintermonaten wird ein Teil des Speichervolumens - der sogenannte Hochwasserschutzraum - freigehalten, um die häufig dann verstärkt auftretenden Niederschläge aufnehmen zu können. Der Hochwasserschutzraum der Wupper-Talsperre beträgt 9,9 Mio. m³. Insgesamt weitere 9,5 Mio. m³ Hochwasserschutzraum bieten Bever-, Lingese- und Brucher-Talsperre.
Sie wurde 1987 eröffnet, mit dem Bau begann man 1982.

Es gibt insgesamt fünf Vorsperren der Wupper-Talsperre:

  • Wupper-Vorsperre
  • Wiebach-Vorsperre
  • Dörpe-Vorsperre
  • Feldbach-Vorsperre
  • Lenneper Bach-Vorsperre

Freizeit

Die Wupper-Talsperre ist mit Ihren Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung ein Anziehungspunkt für Besucher aus der gesamten Region. Zahlreiche Wanderwege, Rastplätze, Ferienhaussiedlungen und ein Bootshafen für Segel- und Ruderboote ermöglichen Erholung, Sport und Spiel für die ganze Familie.

Fischereiberechtigungen für die Wupper-Vorsperre erhalten Sie im Angelgeschäft Sylvia Busch, Marktstr. 24, Tel. 02192/5119.

Weitreichendere Informationen erhalten Sie auf der privaten Internetseite "wuppertalsperre.net" und die Seite des zuständigen Wupperverbandes.

Kanuwandern an der Wupper(vor)sperre

 Hückeswagen ist um eine Attraktion reicher:  eine Kanuwanderstrecke auf der Wupper(vor)sperre ist eingerichtet. Die Wuppertalsperre kann auf einer Länge von insgesamt 12 Kilometern auf der Wuppervorsperre und der Hauptsperre befahren werden.

Für Ein- und Ausstiegsstellen ist gesorgt worden, in Form von Treppen oder Slipwegen.

Wer die Wuppertalsperre mit dem Kanu befahren möchte, benötigt eine Bootsplakette der GABE gGmbH. Die Plaketten sind an der Freizeitanlage Kräwinklerbrücke (www.arbeit-remscheid.de/freizeitpark-kraewi.php)  und in Hückeswagen an der Shell Tankstelle an der Peterstr. 73 erhältlich. Eine Tageplakette kostet 3,00 €; eine Wochenplakette 7,00 €;  und für 30,00 € kann man eine Saisonplakette erstehen.

Die wassersportliche Nutzung auf der Talsperre ist nur in der Zeit vom 15. März bis zum 31. Oktober eines Jahres erlaubt.

Die Karte können Sie sich als PDF hier herunterladen. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Wupperverbandes www.wupperverband.de in der Rubrik Service/Feizeit.

Geführte Kanuwandertouren können unter anderen auch bei Dipl. Sportlehrer Henrik Andre, Hagelsiepen 6, 42499 Hückeswagen, Tel.-Nr. 02195 40224 oder mobil unter 01776774400 gebucht werden. Weiter Infos unter www.paddleplanet.de oder e-mail henrik.andre(at)paddleplanet.de .