Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
02.04.2019

Der Bergische Jung in der Stadtbibliothek

Lesung brachte volles Haus

Willibert Pauels bei seinem Vortrag

Willibert Pauels sorgte mit seiner Lesung am 21.03. in der Stadtbibliothek Hückeswagen für ein volles Haus, alle verfügbaren Plätze waren unmittelbar nach Ankündigung der Veranstaltung vergeben.

Aufmerksam hörten die Besucher seinen Ausführungen zu.
Pauels spannte den Bogen von seinem Buch „Wenn dir das Lachen vergeht“, in dem er mit einer außergewöhnlichen Offenheit über seine „Eiszeit der Seele“ spricht bis zum neuen Titel „Lachen, Leiden, Lust am Leben“.

Er schilderte zunächst eindrucksvoll den Verlauf seiner eigenen Depression. Er appellierte an die Zuhörer, falls sie selbst betroffen seien oder jemand kennen, nicht die Augen davor zu verschließen, sondern sie zu ermutigen, sich in professionelle Behandlung zu begeben. Das sei ein wichtiger erster Schritt. So wie es die Veranlagung für verschiedene andere Erkrankungen gibt, gibt es sie auch für Depressionen. Durch die Behandlung mit Medikamenten und Gesprächstherapie lasse sich in den allermeisten Fällen mit der Krankheit leben.

An manchen Stellen, wenn es allzu ernst zu werden schien, ließ er ganz nach Art des „Bergischen Jung“ einen seiner Witze oder Anekdoten einfließen.

Das aktuelle Buch konfrontiert mit der These vieler Atheisten, als aufgeklärter Mensch sei es doch geisteskrank, noch an Gott zu glauben. Willibert Pauels fragte sich: »Bin ich bekloppt? Warum kann ich nicht aufhören, an Gott zu glauben? Dieser Frage geht er in »Lachen, Leiden, Lust am Leben« nach. Im Vordergrund stehen dabei die ganz großen Fragen: Gibt es Gott? Wenn ja, warum lässt er das Leid in der Welt zu? Was ist mit dem Tod? Antworten auf diese Fragen nähert Pauels sich in gewohnt lockerem Ton.

Die Besucher der Veranstaltung waren sich einig, einen informativen, sehr interessanten und unterhaltsamen Abend erlebt zu haben.