Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
22.11.2018

Ordnungspartnerschaft Sicherheit

Alle 13 Kommunen des Oberbergischen Kreises sind dabei

Übergabe des Dienstfahrzeugs (v.l.): Roland Kissau (Ordnungsamt Hückeswagen), Landrat Jochen Hagt, Ordnungsdezernentin Birgit Hähn und Bürgermeister Dietmar Persian. (Foto: OBK)

Mit Hückeswagen beteiligt sich jetzt die 13. Kommune des Oberbergischen Kreises an der "Ordnungspartnerschaft Sicherheit", die der Kreistag im Sommer 2017 beschlossen hat. Damit wirken jetzt alle oberbergischen Kommunen an dem landesweit einzigartigen Sicherheitskonzept mit. Landrat Jochen Hagt und Ordnungsdezernentin Birgit Hähn haben nun das dazugehörige Dienstfahrzeug an den Bürgermeister der Stadt Hückeswagen Dietmar Persian übergeben.

Die kreisweite Kooperation soll das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger verbessern.

"Wenngleich der Oberbergische Kreis zu den sichersten Landkreisen in Nordrhein-Westfalen zählt, wollen wir gemeinsam auch das subjektive Sicherheitsgefühl durch mehr Präsenz von Polizei und Ordnungsämtern in allen oberbergischen Kommunen stärken. Die Vereinbarungen dieser jetzt kreisweiten 'Ordnungspartnerschaft Sicherheit' verbessern die Zusammenarbeit in unseren 13 Städten und Gemeinden für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Deshalb freue ich mich, dass mit dem Beitritt Hückeswagens als Kooperationspartner jetzt alle oberbergischen Kommunen gemeinschaftlich daran mitwirken", sagt Landrat Jochen Hagt.

Als einen weiteren Vorteil dieses bereits bewährten Modellprojekts nennt Ordnungsdezernentin Birgit Hähn bessere Abstimmungsmöglichkeiten der Kommunen untereinander: "Bei Problemlagen etwa können gemeinsame Schwerpunkteinsätze durchgeführt werden." Die enge Kooperation von Polizei und Ordnungsämtern zeigt sich bei gemeinsame Streifengänge von Ordnungsamtsmitarbeitern und Polizeibeamten.

Auch Bürgermeister Dietmar Persian erwartet, dass hierdurch das Sicherheitsempfinden nicht nur in Hückeswagen sondern im gesamten Oberbergischen Kreis verbessert wird: „Gerade auf dem Gebiet der Ordnungsämter ist eine kreisweite Zusammenarbeit sehr wichtig, die Sicherheit kann ja nicht an der Stadtgrenze aufhören. Wir haben in Hückeswagen seit vielen Jahren ein erfolgreiches Konzept des Ordnungsdienstes vor Ort. Durch die Kooperation mit dem Oberbergischen Kreis können wir unsere Präsenz für die Bürgerinnen und Bürger weiter ausbauen."


Mehr Präsenz von gut geschultem Personal

Für die Ordnungspartnerschaft Sicherheit hat der Oberbergische Kreis auch im Haushalt 2019 und 2020 jeweils 650.000 Euro vorgesehen. Unter anderem sorgt zusätzliches Personal der Ordnungsämter gemeinsam mit der Polizei für mehr Präsenz auf den Straßen. Für alle Mitarbeitenden der Ordnungsämter hat der Oberbergische Kreis eine umfangreiche Fortbildungsreihe zu notwendigen Rechtsgrundlagen, Techniken zur Eigensicherung und deeskalierender Kommunikation organisiert. Die Schulungsreihe soll anforderungsspezifisch fortgeführt werden. Zusätzlich stellt der Oberbergische Kreis 13 Dienstfahrzeuge in polizeiähnlicher Optik und einheitliche Dienstuniformen mit der Aufschrift "Ordnungsamt" für die Kooperation bereit.