Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
26.02.2018

Erfolgreiche „Gruseltour“ in Hückeswagen

Nächste Führung zu Hückeswagener Frauen bereits ausgebucht

Die Teilnehmer erfahren Gruseliges über den Hückeswagener Schelmenturm

Bei winterlichem Wetter hat am Freitag, 23.02.2018 die erste „Gruseltour in der Schloss-Stadt“ stattgefunden. Das war die zweite von elf Gästeführungen, die in diesem Jahr neu angeboten wurden. Angefangen hatte Bettina Heldt mit einem Stadtrundgang und einer anschließender Einkehr in der Gaststätte „Zum Justhof“ mit bergischen Spezialitäten.

Martina Rey setzte am Freitag hingegen auf gruslige Geschichten, die sich in Hückeswagen zugetragen haben (sollen).  27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch einige Kinder, lauschten gespannt den Ausführungen. Ob die Gänsehaut nun ausschließlich von den Geschichten oder auch von den frostigen Temperaturen kam, hing auch am Nervenkostüm und der Kleidung der Teilnehmer ab.

Zweite Führung zu „Hückewagener Frauen“ wegen großer Nachfrage

Die nächste Gästeführung am 8. März 2018 ist bereits ausgebucht. Aufgrund der großen Nachfrage wurde aber bereits für Donnerstag, 27. September 2018, eine zweite Führung zu diesem Thema geplant.  Mit Maybritt Schützenmeister geht es um „Hückeswagener Frauen“.

Diese Führung richtet sich ausnahmsweise nur an Teilnehmerinnen. Dabei wird das weibliche Leben in Hückeswagen im Mittelpunkt des Stadtrundganges stehen - schließlich findet diese Führung auch am Weltfrauentag statt. Anschließend ist eine Einkehr in „Ritas Weinlädchen“ geplant. Die dortige Weinprobe ist im Teilnehmerbetrag  von 10 € bereits enthalten.

Wer sich zu der Führung Im September (oder auch einer anderen der neuen Gästeführungen) anmelden möchte, kann dies unter der 02192 88 806, bei Heike Rösner im Tourismusbüro gerne tun. Den Flyer mit dem gesamten Jahresprogramm gibt es u. a. im Bürgerbüro oder direkt zum Download.