Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
01.02.2018

Anmeldungen an Haupt- und Realschule

Zwischen dem 19.2. und 23.2. können die Kinder an den Hückeswagener Schulen angemeldet werden

Ende Januar/Anfang Februar bekommen alle Schulkinder ihre Zeugnisse und danach steht für die jetzigen Viertklässler die Anmeldung an einer weiterführenden Schule an.

In Hückeswagen finden die Anmeldungen in der Woche vom 19. bis 23. Februar statt (jeweils von 8 – 12 Uhr und am Donnerstag zusätzlich von 14 – 17 Uhr).


Auch in Zukunft zwei eigenständige Schulen

Da zurzeit viel über die zukünftige Schullandschaft inklusive der Schulstandorte diskutiert wird, sind einige Eltern verunsichert. Daher möchten die Schloss-Stadt Hückeswagen nochmal einige Fakten klarstellen:

Es wird in Hückeswagen weiterhin zwei eigenständige Schulen, die Hauptschule und die Realschule geben. Es ist in allen derzeit diskutierten Modellen keine Zusammenlegung der beiden Schulformen vorgesehen. Es ist weder eine Sekundarschule noch eine Gesamtschule geplant.

Zurzeit findet in Hückeswagen ein Bürgerbegehren statt, mit dem Ziel (unter anderem), dass Haupt- und Realschule in ihren jeweiligen Gebäuden bleiben sollen. Eine Entscheidung über dieses Bürgerbegehren wird nach derzeitigem Stand spätestens im April fallen. Sofern das Bürgerbegehren entweder im Stadtrat oder über einen Bürgerentscheid die notwendige Mehrheit erhält, bleiben beide Schulen an den bisherigen Standorten.

Sofern die Realschule in das Gebäude der Hauptschule ziehen wird (wie es dem derzeitigen Ratsbeschluss entspricht), bleiben trotzdem beide Schulen als eigenständige Schulformen erhalten. In der Bauzeit findet zuerst die Sanierung des Gebäudes an der Weststraße statt und erst nach dessen Fertigstellung erfolgt dann der Umzug der Realschule in das dann vergrößerte Gebäude. Die Schülerinnen und Schüler würden dann in ein komplett saniertes bzw. teilweise neu erbautes Gebäude ziehen.


Lernen auf hohem Niveau

Denn egal welches Modell am Ende umgesetzt wird, sicher ist, dass die Schulgebäude eine deutliche Aufwertung erfahren sollen. Durch den geplanten Umbau des Gebäudes an der Weststraße soll ein moderner Schulstandort entstehen, der auf aktives Lernen in einer angenehmen Atmosphäre ausgerichtet ist. So ist ein komplett neuer naturwissenschaftlicher Trakt ebenso wie ein durchgehend barrierefreier Umbau des Gebäudes vorgesehen.

Bürgermeister Persian: „Die Hückeswagener Schulen haben schon immer durch ihre gute Qualität geglänzt. Die leider etwas in die Jahre gekommenen Gebäude wollen wir durch die Sanierung auf den gleichen Stand bringen. Das Lernen in Hückeswagen wird auch in Zukunft ein hohes Niveau haben.“

Natürlich sind bei Bauarbeiten ein paar Unannehmlichkeiten nie zu verhindern. Die Kinder an der Hauptschule hätten in der Zeit der Umbauarbeiten sicherlich gewisse Einschränkungen, allerdings sind Verwaltung und Schulleitung gemeinsam bestrebt, diese so gering wie möglich zu halten.

In beiden Schulen können auch Schülerinnen und Schüler aus den Nachbarstädten angemeldet werden.