Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
09.11.2017

Notdienstpraxen im Oberbergischen Kreis: Geänderte Öffnungszeiten ab 1. Januar 2018

Düsseldorf/Gummersbach – In den drei Notdienstpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein im Oberbergischen Kreis ändern sich zum 1. Januar 2018 die Öffnungszeiten.

Diese Änderung betrifft das Kreiskrankenhaus Gummersbach, das Kreiskrankenhaus Waldbröl und die Helios Kliniken in Wipperfürth.

Die Einrichtungen für die ambulante Behandlung von Patienten außerhalb der Praxisöffnungszeiten der niedergelassenen Ärzte sind künftig mittwochs und freitags von 15 bis 22 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Montags, dienstags und donnerstags bleiben die Öffnungszeiten unverändert von 19 bis 22 Uhr. Bislang öffnen die Notdienstpraxen am Mittwoch und Freitag ab 13 Uhr, am Wochenende ab 8 Uhr.  

Auch außerhalb der Öffnungszeiten der Notdienstpraxen ist die Versorgung der Patienten weiterhin sichergestellt: Mittwochs und freitags von 13 bis 15 Uhr, am Wochenende und feiertags von 8 bis 10 Uhr sowie an allen restlichen Wochentagen nach 22 Uhr werden Patienten mit akuten gesundheitlichen Beschwerden vom ärztlichen Fahrdienst versorgt. Dieser ist unter der kostenlosen Rufnummer 116117 erreichbar.  

Neu: Separate Sitz- und Fahrdienste im gesamten Kreis

Damit vor allem bettlägerige Patienten zeitnah versorgt werden können, organisieren die Ärzte im Notdienst ab Januar im gesamten Kreisgebiet separate Sitz- und Fahrdienste. Die Ärzte im „Sitzdienst“ versorgen dann ausschließlich die Patienten in den Notdienstpraxen, während die gleichzeitig in den „Fahrdienst“ eingeteilten Ärzte Hausbesuche durchführen. 

Änderungen beim Kinder-Notdienst

Zu leicht geänderten Öffnungszeiten kommt es ab Januar auch bei der kinderärztlichen Notdienstpraxis am Kreiskrankenhaus Gummersbach. Mittwochs und freitags ist die Praxis künftig von 16 bis 21 Uhr geöffnet (bisher bis 22 Uhr) und an Wochenenden von 9 bis 21 Uhr (bisher ab 8 Uhr). Mit der Kinderambulanz des Krankenhauses besteht dabei ab Januar eine Kooperation, die mittwochs und freitags zwischen 13 und 16 Uhr die Versorgung der kinderärztlichen Notfälle übernimmt. 

Von den Änderungen bei den Notdienstpraxen unberührt bleibt der augenärztliche Notdienst im Oberbergischen Kreis. Es gelten weiterhin die bisherigen Dienstzeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag von 19 bis 8 Uhr, Mittwoch und Freitag von 13 bis 8 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 8 bis 8 Uhr. Welcher Augenarzt Notdienst hat, erfahren Patienten weiterhin unter 116117. 

Sämtliche Informationen zum ambulanten Notdienst in Nordrhein gibt es unter www.kvno.de/Notdienst