Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
11.09.2013

Hückeswagen lockt Besucher an

Wanderer entdecken Hückeswagen als Teil des Bergischen Panoramasteigs

Am vergangenen Wochenende präsentierte sich die Schloss-Stadt zum zweiten Mal auf der Messe „TourNatur“ in Düsseldorf. Am Stand des Bergischen Wanderlandes wurden gemeinsam mit weiteren Kommunen die interessierten Messebesucher mit allerlei Informationen über die Wandermöglichkeiten in der Region versorgt.

Am Freitag gab es endlich die langersehnte Auszeichnung „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbandes für den Bergischen Panoramasteig. „Die 4. Etappe führt von Wermelskirchen nach Radevormwald, also direkt durch Hückeswagen durch. Wir merken den touristischen Zustrom täglich“, weiß Heike Rösner, die in der Schloss-Stadt für Tourismus zuständig ist. „Ganz neu ist der kostenlose Pocketguide mit Informationen zu allen Etappen wie z.B. dem Höhenprofil der Tour und Parkmöglichkeiten.“ Den Pocketguide können sich interessierte Wanderer zu den üblichen Öffnungszeiten im Bürgerbüro abholen.

Auch Hückeswagener Bürger besuchten wieder zahlreich den Messestand. „Wir haben in der Zeitung davon erfahren und wollten mal gucken, wie sich Hückeswagen präsentiert“, sagte Elke Thiemann im Gespräch mit Heike Rösner. Zahlreiche Besucher aus anderen Regionen kamen gezielt an den Counter und wollten sich über die attraktive Kleinstadt informieren. Eine Besucherin aus dem Ruhrgebiet war begeistert: „Ich habe schon so viel über Ihre quirlige Kleinstadt gehört, da muss ich doch endlich mal hin.“ Sie war vor allem angetan von den schönen Örtlichkeiten für Hochzeiten wie dem neu gestalteten Heimatmuseum. Hier gab es für Heike Rösner noch einen Tipp. „Bieten Sie demnächst doch Hochzeitspakete gleich mit dem passenden Mann an!“ war der augenzwinkernde Vorschlag der Besucherin.