Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
12.03.2013

Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Hückeswagen 2013

Am Freitag den 08.03.2013 fand die jährliche Dienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Hückeswagen im Forum der Montanusschule statt.

Hier kamen aus allen 4 Einheiten aktive Kräfte, unsere Jugendfeuerwehr und die Ehrenabteilung zusammen.

Gäste durften nicht fehlen, so kamen aus der Partnerfeuerwehr - der Stadt Königs Wusterhausen - 4 Kameraden nach Hückeswagen. Zudem folgten Vertreter aus Rat und Verwaltung der Einladung.

Unser Bürgermeister, Herr Ufer, der stellv. Kreisbrandmeister Herr Fischer und Herr Rechenberg aus Königs Wusterhausen hielten zu Beginn der feierlichen Veranstaltung ihre Grußworte.

Der Leiter der Feuerwehr Herr Karsten Binder sowie die 4 Löschgruppenführer und Jugendfeuerwehr trugen u.a. ihre Jahresstatistik, Einsätze, Ausflüge und Erlebnisse aus 2012 und den Ausblick auf das Jahr 2013 vor.Anschließend wurden vom stellv. Leiter der Feuerwehr Herrn Thomas Schmitz 14 Kameraden befördert, 4 Einsatzkräfte aus dem aktiven Einsatzdienst in die Ehrenabteilung überstellt.

Den feierlichen Rahmen nutzte Herr Binder an diesem Abend, um 9 weitere verdiente Kameraden auszuzeichnen.2 Kameraden wurde das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre - und 2 Kameraden das Ehrenzeichen in Gold für 35 Jahre Einsatzdienst vom Innenminister, vertreten durch BM Ufer, überreicht.

Weitere 5 Kameraden, diesmal aus der Ehrenabteilung, wurden für ihren langjährigen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Hückeswagen vom „Verband der Feuerwehr NRW“ für 50, 60 und 70 Jahre ausgezeichnet und von Herrn Fischer geehrt.

Für musikalische Untermalung der Veranstaltung, hat die Dozentenband der Musikschule aus Wipperfürth gespielt.

Zum Abschluss gab es für alle einen kleinen Imbiss im Foyer.