Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
14.09.2012

Laufaktion "Demenz bewegt" im Oberbergischen Kreis am 19. September

Der Aktionslauf über 36 km startet am Mittwochmorgen, 19. September 2012 in Radevormwald und führt über Hückeswagen, Wipperfürth, Marienheide zum Kreishaus in Gummersbach. 3. Aktionslauf erfolgt mit Unterstützung der Kreispolizei und Netzwerkpartnern

Oberbergischer Kreis. Der 3. Aktionslauf „Demenz bewegt“ im Oberbergischen Kreis findet am Mittwoch, 19. September 2012 statt - mit Unterstützung der Kreispolizeibehörde und weiteren Netzwerkpartnern im Versorgungssystem für demenzerkrankte Menschen und deren Angehörige.
Die Laufaktion „Demenz bewegt“ steht unter Schirmherrschaft von Herrn Landrat Hagen Jobi und wird vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter sowie vom Verband der Pflegekassen gefördert.

"Mit der Laufaktion 'Demenz bewegt' wird in diesem Jahr besonders auf das Netzwerk Demenz im Oberbergischen Kreis hingewiesen. Alle Gemeinden und Einrichtungen und ihre Bewohner sind herzlich einladen, zu einem unserer Standorte an der Laufstrecke zu kommen und sich zu informieren", sagt Landrat Hagen Jobi.
Zum Netzwerk gehören u. a. teil- und vollstationäre Einrichtungen, ambulante Dienste, Ärzte, Therapeuten, Selbsthilfe- und Betreuungsgruppen, Pflegekassen wie auch Dienste der Kommunen und Gemeinden.

Der Aktionslauf über 36 km startet um 9:30 Uhr am Sana Krankenhaus in Radevormwald und führt über Hückeswagen, Wipperfürth, Marienheide nach Gummersbach. Zieleinlauf ist gegen 14:30 Uhr am Kreishaus in Gummersbach (Moltkestraße 42). Die Teilnehmenden laufen in diesem Jahr zu teil- und vollstationären Einrichtungen. Vertreter des Demenz-Servicezentrums Bergisches Land stehen dort als Ansprechpartner für Bewohner, Betroffene und Interessierte bereit. Mitlaufen kann jeder Interessierte, auch wer einzelne Streckenabschnitte mitlaufen möchte, ist dazu eingeladen.

Die Betreuungsgruppen und Seniorenzentren, die auf dem Weg angelaufen werden, sind aufgefordert, den Läufern etwas mit auf den Weg zu geben, das das gemeinsame Netzwerk Demenz symbolisiert. Das Demenz-Servicezentrum Bergisches Land bittet die Bewohner, ein Band zu stricken oder zu häkeln, das 3 cm breit ist und so lang, wie möglich. Daraus soll am Ende der Laufaktion ein großes "Netzwerk" zusammengefügt werden. Die Bewohner erhalten zur Erinnerung und als Dank ein kleines Geschenk.Alle Gemeinden und Einrichtungen und ihre Bewohner sind herzlich einladen, zu einem der Standorte zu kommen und den Läufern ihren
handgearbeiteten Teil "Netzwerk" mit auf den Weg zu geben.

Informationen zur Strecke und den Standorten, sowie zu den Standzeiten des DemenzMobils erhalten Sie hier