Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
20.08.2021

3-G-Regel auch bei Rats- und Ausschusssitzungen

Regelung gilt auch für Hochzeiten und Trauerfeiern

Ab den heutigen Freitag gilt die neue Corona-Schutzverordnung für das Land Nordrhein-Westfalen. Viele bisherige Beschränkungen wurden aufgehoben, stattdessen wird in vielen Bereichen die Anwendung der 3-G-Regel ausgeweitet.

3-G steht dabei für „Geimpft, Genesen oder Getestet“ und bedeutet, dass für die Nutzung bestimmter Angebote und insbesondere bei Veranstaltungen in Innenräumen ein Nachweis über eines der drei „G“ vorgelegt werden muss – entweder über eine vollständige Impfung, eine überstandene Corona-Infektion oder ein maximal 48 Stunden alter negativer Schnelltest.

Diese Regelung gilt auch für die Sitzungen der kommunalen Gremien wie Ausschüsse und Ratssitzungen, die in der kommenden Woche beginnen. Zuhörer ebenso wie die Teilnehmer der Sitzungen werden daher gebeten, einen entsprechenden Nachweis mitzubringen, der am Eingang kontrolliert wird.


Die Verpflichtung auf die 3-G-Regel gilt außerdem auch für Hochzeiten im Hückeswagener Standesamt. Die Teilnehmer der Trauung werden auch hier gebeten, die entsprechenden Nachweise mitzubringen. Auch bei Trauerfeiern in der Friedhofskapelle besteht laut der Verordnung die Verpflichtung, dass nur geimpfte, genesene oder getestete Personen teilnehmen dürfen.


Für den Besuch der Sauna im Bürgerbad gilt ebenfalls die 3-Regelung. Das Tragen einer Maske ist in der Sauna nicht notwendig.

3-G auch im Jugendzentrum

Beim Besuch von Veranstaltungen im Jugendzentrum im Brunsbachtal ist ebenfalls die 3-G-Regel zu beachten. Hier gilt die Besonderheit, dass Schüler automatisch als getestet gelten, da regelmäßige Corona-Tests in den Schulen stattfinden. Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren gelten daher ohne Nachweis als getestet, Schüler, die 15 Jahre oder älter sind, können ihren Schülerausweis vorlegen.

Nicht notwendig ist der 3-G Nachweis hingegen bei einem Besuch der Stadtbibliothek, des Heimatmuseums, des Rathauses oder des Bürgerbüros am Bahnhofsplatz. Hier wird nur auf die Einhaltung der üblichen Hygieneregeln (Maskenpflicht, Abstand, etc.) beim Besuch der Einrichtungen hingewiesen.