Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
30.10.2020

Auf Kontakte so weit wie möglich verzichten

Eingeschränkter Service bei der Schloss-Stadt

Ab Montag, 02.11.2020 beginnen wieder strengere Einschränkungen für das öffentliche Leben, um die stetig steigenden Fallzahlen der Corona-Infektionen in den Griff zu bekommen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat heute die neue Corona-Schutzverordnung veröffentlicht, die u.a. alle Veranstaltungen untersagt und auch Restaurants und Gaststätten für den Monat November wieder schließt (www.mags.nrw)

Bürgermeister Dietmar Persian appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, diese Einschränkungen ernst zu nehmen: „Der starke Anstieg der Infektionen auch in Hückeswagen ist sehr beunruhigend. Wir können dies nur eindämmen, wenn wir alle unsere Kontakte auf ein Mindestmaß reduzieren. Bitte halten Sie sich an die Einschränkungen, die ab Montag gelten!“

Doch auch wenn die neuen Regelungen erst ab Montag in Kraft treten, so sollte das nicht der Anlass sein, an diesem Wochenende alle Regeln zu ignorieren. Bürgermeister Persian: „Die Pandemie macht auch vor Halloween nicht halt. Jetzt ist nicht die Zeit für Partys. Ich darf Sie herzlich bitten, auch schon an diesem Wochenende auf Kontakte außerhalb Ihres Haushalts zu verzichten.“


Schließung von Bürgerbad und Heimatmuseum

Auch für die Angebote der Schloss-Stadt Hückeswagen bedeuten die neuen Regelungen stärkere Einschnitte. Im Einzelnen sind folgende Bereiche betroffen:

  • Das Bürgerbad schließt ab Montag, 02.11. vollständig. Auch Schulschwimmen findet nicht statt.
  • Das Heimatmuseum im Schloss bleibt ebenfalls geschlossen. Dies gilt auch für die eigentlich für Sonntag, 01.11.  geplante Öffnung.
  • Die Stadtbibliothek bleibt lediglich für das Ausleihen und die Rückgabe von Büchern und Medien geöffnet. Sämtliche Veranstaltungen werden abgesagt.
  • Die konstituierende Ratssitzung des Stadtrates am 03.11.2020 findet noch wie geplant statt, da die Sitzung notwendig ist, um die Funktionsfähigkeit des Stadtrats sicherzustellen. Alle übrigen Rats- und Ausschusssitzungen im November werden abgesagt.
  • Das Bürgerbüro bleibt weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet. Allerdings werden die Angebote auf die „Kernleistungen“ des Bürgerbüros reduziert. Das heißt, alle Angebote, die bisher für andere Behörden als Service übernommen worden, können derzeit nicht beim Bürgerbüro abgewickelt werden. Die folgenden Leistungen werden daher ab Montag, 02.11.2020 nicht mehr im Bürgerbüro angeboten:
    o    Kfz-Abmeldungen
    o    Umtausch von grauen und rosafarbenen Führerscheinen
    o    Ausgabe von gelben Säcken
    o    Ausgabe von Formularen für andere Behörden, z.B. Formulare für die Steuererklärung, Anträge auf Schwerbehindertenausweis, Antrag auf Parkerleichterung für Schwerbehinderte, Anträge auf Kindergeld, Anträge auf Elterngeld

Hier finden Sie eine Übersicht, bei welchen Stellen Sie diese Leistungen weiterhin erhalten können.

Im Übrigen bittet das Bürgerbüro darum, auf nicht dringend notwendige Termine derzeit zu verzichten.

Die genannten Einschränkungen sind zunächst auf den Monat November beschränkt. Bürgermeister Dietmar Persian: „Wir alle hoffen, dass die jetzt vom Land und Bund beschlossenen, drastischen Maßnahmen zu einer deutliche Reduzierung der Neuinfektionen führen. Wenn wir alle uns an die Regeln halten, können im Dezember hoffentlich viel dieser Einschränkungen wieder zurückgenommen werden.“