Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
12.03.2020

Umgang mit Veranstaltungen in Hückeswagen

Absage einiger Veranstaltungen bis Ende April

Aus Gründen des Infektionsschutzes vor dem Coronavirus 2019-nCoV werden deutschlandweit viele Großveranstaltungen über 1000 Teilnehmern abgesagt. Aber auch bei geringeren Teilnehmerzahlen gilt die Empfehlung, die Notwendigkeit von öffentlichen Veranstaltungen zu überprüfen und ggf. abzusagen.

Die Schloss-Stadt Hückeswagen hat daher die geplanten eigenen und fremden Veranstaltungen der kommenden Wochen überprüft. Bürgermeister Dietmar Persian: „Der Gesundheitsschutz der Bevölkerung muss derzeit Priorität haben. Wir werden die Ausbreitung des Coronavirus sicher nicht stoppen können. Aber Ziel muss es sein, die Ausbreitung zu verlangsamen, um unsere Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Aus diesem Grund hat sich die Schloss-Stadt Hückeswagen entschlossen, einige Veranstaltungen bis Ende April abzusagen.“

Hierzu zählt beispielsweise die Abschlussveranstaltung zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) am 26.03.2020 im Kolpinghaus oder das Konzert in der Stadtbibliothek am 30.03. Aber auch die Feierstunde zum 100-jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung von Hückeswagen und Neu-Hückeswagen am 29.03.2020 im Kultur-Haus Zach wird abgesagt.

Bürgermeister Persian: „In enger Abstimmung mit der Werbegemeinschaft Hückeswagen und dem Stadtmarketing Hückeswagen haben wir uns außerdem entschlossen, am diesem Wochenende 28. und 29.03.2020 auch das Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag und den historischen Jahrmarkt ausfallen zu lassen. Hier erwarten wir – insbesondere bei schönem Wetter – viele Besucher, die aus nah und fern kommen. Dies bedeutet viele Risikofaktoren, denen wir unsere Gäste und Besucher nicht aussetzen wollen.“

Ebenfalls abgesagt werden sollen der geplante Tanz in den Mai mit Streetfood des Stadtmarketings am 30.04. sowie der Bergische Tauschrausch am 25.04. von Stadt und BAV.
Bürgermeister Persian: „Beide Veranstaltungen sind sicherlich noch eine ganze Zeit hin, aber alle Prognosen sagen, dass die Infektionswelle nicht in den nächsten Wochen abebben wird. Bei einer frühzeitigen Absage können alle Beteiligten besser planen und es entstehen keine unnötigen Kosten.“

In Absprache mit dem Veranstalter Team 3 wird außerdem der Trödelmarkt auf dem Parkplatz an der Alten Ladestraße am kommenden Sonntag,  15.03.2020 abgesagt. Auch hier werden große Besucherzahlen erwartet, die sich schwer kontrollieren lassen.

Bürgermeister Persian: „Grundsätzlich sind Veranstaltungen am problematischsten, bei denen der Teilnehmerkreis groß und unübersichtlich und vor allem nicht nachvollziehbar ist.  Dies ist bei einem Trödelmarkt natürlich der Fall. Aus dem gleichen Grund sehe ich aber in Absprache mit dem Trägerverein nach derzeitigem Stand nicht die Notwendigkeit, die Veranstaltungen im Kultur-Haus Zach abzusagen.“

Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Stefan Noppenberger: „Das Kultur-Haus Zach hat eine begrenzte Zuschauerkapazität von rund 100 Personen. Außerdem werden ab sofort alle Zuschauer mit Namen und Kontaktdaten erfasst, damit sie bei einer möglichen Infektion kontaktiert werden können. Unter diesen Voraussetzungen kann der Betrieb derzeit fortgesetzt werden.“

Bürgermeister Persian ist sich darüber im Klaren, dass jede einzelne Absage einer Veranstaltung für die Besucher, aber insbesondere auch für die Organisatoren eine Belastung darstellt: „In viele Veranstaltungen ist viel Arbeit und Geld gesteckt worden. Und natürlich gehen wir alle mal gerne zu einem schönen Fest oder auf einen Markt. Aber in der derzeitigen Situation muss man leider auf ein paar dieser Dinge verzichten und den Gesundheitsschutz gerade der älteren und kranken Menschen in den Vordergrund stellen. Und die heutige Absage bedeutet auch nicht, dass diese Veranstaltungen nicht nachgeholt werden können. Wir arbeiten bei vielen Events bereits an Ausweichterminen.“

Bürgermeister Persian: „Wir werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreis und dem jeweiligen Organisator jede einzelne Veranstaltung auf ihr Risikopotenzial überprüfen. Dabei gehen wird natürlich mit Augenmaß vor, denn wir wollen Hückeswagen auch nicht lahmlegen. Aber es wird auch sicher zu weiteren Absagen kommen.“

Darüber hinaus bittet Bürgermeister Persian alle Bürgerinnen und Bürger um Vor- und Rücksicht: „Jeder kann auch im privaten Bereich viel gegen die Ausbreitung des Virus tun. Die bekannten einfachen Regeln zur Hygiene sind leicht beachtet und helfen viel. Aber auch bei privaten Veranstaltungen kann überprüft werden, ob diese zum jetzigen Zeitpunkt notwendig sind oder ob man sie nicht auch verschieben kann.“