Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
31.07.2019

Tour de Fair macht halt in Hückeswagen

Am 6. August in den Wupperauen

Am Dienstag, 6. August um 10.00 Uhr bis ca. 10.30 Uhr wird die Tour de Fair (Radtour von der Wupper bis zur Ruhr) an den Wupperauen in Hückeswagen eine Pause machen. An diesem Tag wird eine Delegation der Steuerungsgruppe "Fair-Trade-Town Hückeswagen" die Radfahrer mit Fairtrade Pausensnacks sowie Getränken versorgen, um mit diesen ins Gespräch zu kommen. Die Steuerungsgruppe freut sich sehr, wenn auch Interessierte Hückeswagenerinnen und Hückeswagener teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie sowohl im Flyer als auch unter www.tour-de-fair.de

Was ist die Tour de Fair?
Die Tour de Fair ist eine mehrtägige Radtour von Weltladen-Leuten, für Fair-Handels- und Eine-Welt Engagierte. Sie findet seit 2001 jeden Sommer in einer anderen Region Deutschlands statt und wird von Weltläden dieser Region organisiert.

In 2019 beginnt die Tour am Montag, den 5.8. in Remscheid und macht zunächst 3 Tage in Wuppertal Station, um von dort aus sternförmig Weltläden der Region zu besuchen. Am Donnerstag, den 8.8.2019 steht ein Besuch bei der GEPA auf dem Programm bevor es weiter nach Essen gehen wird. Von dort radelt die Tour weiter nach Duisburg, wo die Tour am Sonntag endet.
 
Im Bergischen Land bestehen vielfältige Möglichkeiten zum Austausch rund um den Fairen Handel mit den Engagierten. Sei es bei einem Fairen Kaffee auf dem Markt in Wermelskirchen, bei einer Diskussionsrunde in Remscheid oder im Weltladen Wuppertal. Seien Sie dabei!
 
Die Teilnehmenden aus ganz Deutschland schätzen an der Tour, dass sie eine attraktive Möglichkeit bietet, andere Weltläden kennenzulernen und den Erfahrungsaustausch unter den Engagierten zu pflegen. In jedem Jahr radeln etwa 30 Personen mit.