Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:
14.06.2019

Straßen, Wege und Schilder freihalten

Sträucher und Bäume müssen zurückgeschnitten werden

Das versteht man unter "Lichtraumprofil"

Der Ordnungsdienst der Schloss-Stadt Hückeswagen hat bei seinen Rundgängen in den letzten Tagen häufiger festgestellt, dass Wege, Laternen und Schilder zum Teil durch Bäume, Büsche und Sträucher, die von Privatgrundstücken wachsen, teilweise oder vollständig verdeckt werden.

In diesem Zusammenhang bittet das Ordnungsamt um zügigen Rückschnitt der Pflanzen bis auf die Grundstücksgrenzen, Überwuchs muss über Geh- und Radwegen auf eine Höhe von 2,50 m und über Straßen bis zu einer Höhe von 4,50 m zurückgeschnitten werden (sog. Lichtraumprofil). Schilder, Ampeln und Laternen müssen vollständig erkennbar und zugänglich gehalten werden.

Diese Pflegearbeiten unterliegen nicht dem Landschaftsschutzgesetz, wonach zwischen 01.03. und 30.09. eigentlich keine Schnitte an Hecken, Wallhecken und Gebüschen zulässig wären.

Sollte wiederholt auffallen, dass Schilder verdeckt werden oder Gehwege und Straßen zugewachsen sind, so werden Grundstücksbesitzer in Einzelfällen auch angeschrieben und zu Beseitigung aufgefordert, Um diesen Anteil aber so gering wie möglich zu halten, bittet das Ordnungsamt um Beachtung der Verkehrssicherungspflicht und möglichst umgehenden Rückschnitt.
Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass – wenn die Maßnahmen nicht durchgeführt werden – in Einzelfällen auch ein Bußgeld verhängt werden kann.