Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:

Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am 26.09.2021

Quelle: Stux auf Pixbabay

Die Ergebnisse der Wahl in Hückeswagen können Sie am Sonntag, 23.09.2021 ab 18.00 Uhr auf den Seiten des "Votemanagers" einsehen. Hier der direkte Link zu den Ergebnissen aus Hückeswagen:

Votemanager

Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Er besteht aus Abgeordneten des deutschen Volkes, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundeswahlleiters >>>

 

 

Briefwahl

Foto:Norbert Staudt/pixelio.de
Einwurf Briefwahlunterlagen

Achtung: Die Online-Beantragung war nur bis zum 22.09.2021 möglich!

Problemlos kann auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte die Ausstellung von Briefwahlunterlagen beantragt werden. Der Antrag muss grundsätzlich vom Wahlberechtigten persönlich unterschrieben sein, es sei denn, es liegt eine entsprechende schriftliche Vollmacht für die im Auftrag des Wahlberechtigten handelnde Person vor.

Dem Wahlberechtigten wird daraufhin der Wahlschein, das Merkblatt zur Briefwahl, die nötigen Wahlumschläge und der Stimmzettel zugesandt. Wahlberechtigte, die körperlich nicht in der Lage sind zu wählen (z.B. aufgrund einer Sehbehinderung oder Lähmung), können sich einer Hilfsperson bedienen. Diese erklärt dann auf dem Wahlschein, dass sie die beigefügten Stimmzettel gemäß dem Willen des Wählers gekennzeichnet hat. Die Ausübung des Wahlrechtes kann nur persönlich erfolgen, eine Stellvertretung ist unzulässig.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Beantragung von Briefwahlunterlagen die erforderliche Bearbeitungszeit im Wahlamt und vor allem die Beförderungszeiten der jeweiligen Postsendungen. Der rechtzeitige Eingang des Wahlbriefes ist nur sichergestellt, wenn dieser entweder am Wahltage bis spätestens 18.00 Uhr im Wahlamt abgegeben wird oder bis spätestens Donnerstagmittag in den Briefkasten der Deutschen Post AG gelangt ist.

Zur Beantragung, Abholung oder persönlichen Abgabe der Briefwahlunterlagen steht Ihnen ab 16.08. das Wahlbüro, Bahnhofsplatz 12 zu den folgenden Öffnungszeiten zur Verfügung:

  • Dienstag, 8:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
  • Mittwoch 8:00 - 12:00 Uhr
  • Donnerstag 8:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr