Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Stadt Hückeswagen. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt zu Einstiegspunkten in der Webseite zu springen:

Hückeswagen

Diese Seite wurde von www.hueckeswagen.de ausgedruckt. Sämtliche Rechte an Texten, Bildern und anderen Medien liegen bei der Stadt Hückeswagen.

Kontrast:
Schrift:

Dienstleistung suchen

Bestattungskosten nach SGB XII

Hilfe vom Sozialamt – auch für Bestattungskosten -  kann nur erhalten, wer nicht durch

  • Einkommen aus Arbeit oder Einsatz seiner Arbeitskraft
  • gespartem, geschenkten oder geerbten Vermögen im In- und Ausland
  • Hilfe anderer Personen z.B. von Verwandten oder Freunden

sich selber helfen kann. Gesetzlich geregelt sind die Leistungen des Sozialamtes im Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (auch SGB 12 oder SGB XII genannt).

Die Hilfen des Sozialamtes der Schloss-Stadt Hückeswagen umfasst auch die Hilfe in besonderen Lebenslagen, wie die Hilfe bei Bestattungen.

Es fallen für die Beantragung, die Prüfung, die Ablehnung oder Gewährung von Leistungen der Sozialhilfe keine Gebühren an.

Folgende Unterlagen und Nachweise sind in jedem Fall von Ihnen für einen vorab vereinbarten Termin mitzubringen:

  • Personalausweis oder Reisepass als Identitäts- und Meldenachweis der Hilfe der Antragstellerin/des Antragsstellers,
  • aktuelle Einkommensnachweise (z.B. die letzten 3 Lohnabrechnungen, einschl.Nachweis über Gutschrift auf dem Konto, aktuelle Rentenbescheide, Nachweis Unterhaltszahlungen, Kindergeld...) der Antragstellerin/des Antragsstellers,
  • aktuelle Nachweise über vorhandenes Vermögen (z.B. Sparbücher mit den aktuellen Ständen, Bausparverträge, Wertpapiere, Pkw-Papiere, Grundvermögen) der Antragstellerin/des Antragsstellers
  • aktuelle Kontoauszüge der letzten 3 Monate als Vermögensnachweis der Hilfe der Antragstellerin/des Antragsstellers
  • die Sterbeurkunde der zu bestattenden Person
  • Informationen über Verwandte ersten Grades der verstorbenen Person (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Anschrift) wie etwa von Kindern, Geschwistern, Eltern der verstorbenen Person
  • Unterlagen und Nachweise über das Vermögen der verstorbenen Person wie aktuelle Sparbücher, Kontoauszüge, private Lebensversicherungsverträge Sterbeversicherungen  usw.

Bitte beachten Sie, dass die vorstehende Aufzählung nicht vollständig ist und im Einzelfall die Vorlage von weiteren Unterlagen notwendig sein kann.

Welche Unterlagen in Ihrem Fall des Weiteren konkret vorzulegen sind, besprechen Sie bitte in einem persönlichen Beratungsgespräch mit einem Mitarbeiter des Sozialamtes der Schloss-Stadt Hückeswagen. Für eine Beratung vereinbaren Sie unbedingt vorab telefonisch oder persönlich einen Termin.

Ihre Ansprechperson

Frau Astrid Tröder

astrid.troeder(at)
hueckeswagen.de
02192/88234 Adresse | Öffnungszeiten | Details